Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

07.06.2017 18:30 - 20:00

VeranstalterIn

alumni UNI graz

Veranstaltungsort:

Ort: [015E010039] Hörsaal HS 15.13, Universitätsstraße 15 Bauteil E, 1.Obergeschoß

Teilnahme

Termin vormerken: Termin vormerken

JUS-Club: Kopftuch und Schleier - Zwischen privater Entscheidung und öffentlichem Diktat

Eine spannende Podiumsdiskussion.

Ein Stück Stoff erregt die Gemüter, nicht nur hierzulande, sondern zusehends in Gesamteuropa. Manche erinnern sich vielleicht, dass vor nicht allzu langer Zeit auch in Österreich Frauen vor allem am Land Kopftuch trugen - und einige tragen es auch heute noch, wenngleich als modisches Accessoire. Hitzige Debatten werden darüber geführt, ob ein Kopftuch zu Europa passe. Wer schürt diese Debatten rund um die Verpflichtung für muslimische Frauen, ein Kopftuch tragen zu müssen? Andererseits hört man, dass es im Islam gar keine religiöse Pflicht sei, Kopftuch zu tragen, oder erfährt, dass in den 1960er-Jahren in muslimischen Ländern Schleier und Kopftuch sprichwörtlich fallen gelassen wurden und sich Frauen ohne zeigten. Und stimmt es, dass das Tragen von Kopftüchern, aber auch von anderen religiösen Symbolen, wie etwa von Kreuzen, verboten werden darf?

Die Podiumsdiskussion brachte unter der Moderation von ao.Univ.-Prof. Dr. Anita Ziegerhofer Licht ins Dunkel dieser ebenso spannenden wie kontroversiellen Fragen: Der Grazer Kulturwissenschafter ao.Univ.-Prof. Dr. Helmut Eberhart begab sich auf Spurensuche zu Kopftuch und Schleier. Sarah Abou El-Regal, Institut für LehrerInnenbildung, Islamische Religionspädagogik in Wien, erzählte aus Alltagserfahrungen und gab Einblick in ihre Entscheidung für das Kopftuch. Und Richter Mag. Andreas Graßler sowie Genderforscher Ass.-Prof. Dr. Thomas Schoditsch beleuchteten die rechtliche Seite von Kopftuch und Verschleierung vor dem Hintergrund jüngster gerichtlicher Entscheidungen.

Eine Veranstaltung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät mit Unterstützung des Vizerektorats für Personal, Personalentwicklung und Gleichstellung sowie des JUS-Clubs.

Aktuell
Jänner 2022
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
27 Montag, 27. Dezember 2021 28 Dienstag, 28. Dezember 2021 29 Mittwoch, 29. Dezember 2021 30 Donnerstag, 30. Dezember 2021 31 Freitag, 31. Dezember 2021 1 Samstag, 1. Jänner 2022 2 Sonntag, 2. Jänner 2022
3 Montag, 3. Jänner 2022 4 Dienstag, 4. Jänner 2022 5 Mittwoch, 5. Jänner 2022 6 Donnerstag, 6. Jänner 2022 7 Freitag, 7. Jänner 2022 8 Samstag, 8. Jänner 2022 9 Sonntag, 9. Jänner 2022
10 Montag, 10. Jänner 2022 11 Dienstag, 11. Jänner 2022 12 Mittwoch, 12. Jänner 2022 13 Donnerstag, 13. Jänner 2022 14 Freitag, 14. Jänner 2022 15 Samstag, 15. Jänner 2022 16 Sonntag, 16. Jänner 2022
17 Montag, 17. Jänner 2022 18 Dienstag, 18. Jänner 2022 19 Mittwoch, 19. Jänner 2022 20 Donnerstag, 20. Jänner 2022 21 Freitag, 21. Jänner 2022 22 Samstag, 22. Jänner 2022 23 Sonntag, 23. Jänner 2022
24 Montag, 24. Jänner 2022 25 Dienstag, 25. Jänner 2022 26 Mittwoch, 26. Jänner 2022 27 Donnerstag, 27. Jänner 2022 28 Freitag, 28. Jänner 2022 29 Samstag, 29. Jänner 2022 30 Sonntag, 30. Jänner 2022
31 Montag, 31. Jänner 2022 1 Dienstag, 1. Februar 2022 2 Mittwoch, 2. Februar 2022 3 Donnerstag, 3. Februar 2022 4 Freitag, 4. Februar 2022 5 Samstag, 5. Februar 2022 6 Sonntag, 6. Februar 2022

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.