Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Chapter NORDICS Online-Treffen

Donnerstag, 13.01.2022

Am Dienstag, den 11. Jänner 2022 traf sich das Chapter NORDICS zum Erfahrungsaustausch rund um das Thema „Die „nordische“ Kultur – gibt es die eigentlich?

Für das Online-Treffen, das von Katharina und Roland Mosheim organisiert wurde, konnte Bjørn Christian Nørbech für einen Impulsvortrag gewonnen werden, der über die Unterschiede und Parallelen der nordischen Mentalitäten berichtete.

Dabei zitierte Bjørn Christian Nørbech, der auch einige Jahre in Salzburg gelebt hatte, Prof. Hofstede, der beschrieb, dass sich die nordischen Kulturen einheitlich durch geringe Machtdistanz, weiche Werte und individualistische Orientierung auszeichnen.
Bei einem Blick auf die typischen Eigenschaften der Menschen der einzelnen nordischen Länder, aus eigener Sicht und auch aus Fremdsicht, brachten die teilnehmende Absolvent:innen ihre eigenen Erfahrungen mit ein.

So stimmten alle zu, dass die Diskussion und ein Konsens für die Schwed:innen bei anstehenden Entscheidungen eine wichtige Rolle spielt, die Dän:innen als die Kaufmänner des Nordens gelten und den Norweger:innen ein großes Gemeinschaftsgefühl nachgesagt wird.

Weiters wurden auch schon Pläne über das nächste Treffen geschmiedet, das sich ganz dem Thema der Samen widmen soll. Weitere Informationen folgen rechtzeitig.

Mehr Infos um Gastredner:
Bjørn Christian Nørbech (Gründer und CEO von Kulturtolk und Onvent) hat in Deutschland (Studium in Mannheim), der Schweiz, England, Argentinien und Spanien gelebt und über 100 Unternehmen bei Themen wie Expatration, interkulturelle Kommunikation, Cross Country Teambuilding und Diversitätsmanagement unterstützt. Er ist Co-Autor mehrerer Bücher, wie z.B. dem Bestseller “GrandiosaLAND – boken om det ekte norske” über die Norwegische „Seele“, sowie Verfasser des “New to Norway” Guide, einem offiziellen Portal der norwegischen Behörden für Einwanderer nach Norwegen  (http://www.nyinorge.no).

 Seine Arbeit mit dem IOC inspirierte ihn dazu, 2012 ins Event Management Business einzusteigen. Zunächst waren es noch „konventionelle“ Forums, die er organisierte, doch schon seit der Gründung von Onvent betreibt Bjørn Christian eine state-of-the-art Online- und Hybrid Event Platform mit Kunden wie der UNO, ITU, dem norwegischen Aussenministerium, Equinor, Visma, NHO oder LO.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.