Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Chapter BERLIN zu Besuch im Futurium

Freitag, 09.10.2020

"I have seen the future", hätte man wohl nach der Führung am Freitag, den 25. September, durchs Berliner Futurium sagen können. Doch das wäre zu kurz gegriffen, denn die Dauerausstellung mit eigenem Gebäude in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs zeigt verschiedenste Zukunftsszenarien. Schließlich ist die Zukunft nicht in Stein gemeißelt. Das Futurium erinnert uns daran, dass wir es selbst in der Hand haben, die Zukunft zu gestalten.

Unter den drei großen Themenbereichen Mensch, Natur und Technik werden verschiedenste Ideen vorgestellt und diskutiert. Natürlich werden dabei auch die großen Fragen unserer Zeit wie Klimawandel, die Flut an Plastikmüll, der zunehmende Ressourcenverbrauch und die Versiegelung von Böden angesprochen. Highlights in diesem Bereich sind die Nutzung von Mikroorganismen und Pilzen um Verpackungsmaterial herzustellen oder leichte und stabile Elemente für den Bau von Gebäuden zu erzeugen. Es wird aber auch geschaut, wie wir Menschen in Zukunft leben und arbeiten wollen.

Die einstündige Führung war sehr gut gestaltet, bedauerlicherweise reichte die Zeit aber nicht aus, um die gesamte Ausstellung zu sehen. Den Abschluss unseres Rundgangs bildete der sogenannte Skywalk am Dach des Futuriums. Er offenbarte nicht nur einen schönen 360° Blick auf Berlin, sondern ein Meer an Photovoltaik- und Solarmodulen. Diese versorgen das Gebäude mit Strom und Wärme. Gleichzeitig dient das Dach als riesiges Regenwasserauffangbecken, welches zur Gebäudekühlung eingesetzt wird.

Beim gemütlichen Ausklang des Abends bei Burger und Bier im Hans im Glück, waren alle der Meinung, dass wir die interessante und noch dazu kostenlose Ausstellung nur jedem wärmstens empfehlen können.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.