Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

101 Jahre Gleichheit und Geschlecht in Österreich

Montag, 08.11.2021

Anita Ziegerhofer lädt im Rechtshistorischen Dialog zur Diskussion

Am 10. November 1920 trat die österreichische Bundesverfassung in Kraft. Sie beinhaltet – prominent platziert – in Artikel 7 das Gleichheitsgebot: „Alle Staatsbürger sind vor dem Gesetz gleich. Vorrechte der Geburt, des Geschlechtes, des Standes, der Klasse und des Bekenntnisses sind ausgeschlossen (…).“ Aus Anlass des 101. Geburtstages des Artikel 7 wird im „Rechtshistorischen Dialog“ der Frage nachgegangen werden, wie es aktuell um die Gleichheit der Geschlechter in Österreich und im speziellen in der Steiermark bestellt ist. Dabei wird ein wesentlicher Fokus auf den Aspekt „Gewaltschutz“ gelegt werden.

WANN?
30. November 2021, 18 Uhr

WO?
Sitzungszimmer 15.21, ReSoWi-Zentrum, Universitätsstraße 15, Bauteil A, 2. OG

Vortrag:

Assoz. Prof. Dr. Thomas Schoditsch, Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen, FB Rechtssoziologie, Rechtsphilosophie, Verhandlungs- und Mediationsforschung:

 „Gleichheit und Geschlecht im Wandel der Zeit“

Diskussionsrunde:

Landesrätin Dr.in Juliane Bogner-Strauss, Steiermärkische Landesregierung

Dr.in Birgitt Haller, Institut für Konfliktforschung, Wien

Dr. Christian Scambor, GS.A. Gewaltschutz AKADEMIE GmbH, Graz

ao.Univ.Prof.Dr Markus Steppan, Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen, FB Rechtsgeschichte und Europäische Rechtsentwicklung

Moderation: Univ.-Prof. Dr. Anita Ziegerhofer

Eintritt frei

Anmeldung unter Bekanntgabe von E-Mail-Adresse und Telefonnummer an: rewi.grundlagen(at)uni-graz.at bis spätestens 26. November 2021.

Es gelten die 2G-Bestimmungen.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.